Das Zweite Imperium



150 - Die Spezialisten der USO

Verweise

PR 149, PR 151

Autor

K.H. Scheer

Hauptpersonen

Lemy Danger
Melbar Kasom
Atlan
Macom Dootsman
Bentlef Hakira
Grahkor

Zeitraum

Anfang 2326

Handlung

Am 10. September 2113 wurde die galaktische Allianz zwischen dem solaren und dem arkonidischen Imperium sowie Akon geschlossen. Am 1. 1. 2115 schlossen sich das arkonidische und das solare Imperium zum Vereinten Imperium zusammen, und Atlan gründete am 1. 7. 2115 die `United Stars Organization' (USO), eine Poizeitruppe, die bei Konflikten zwischen Planeten der Allianz eingreifen soll. Lemy Danger wird zu einer Besprechung ins USO-Hauptquartier gerufen. Dort teilt Perry Rhodan mit, daß ES mitgeteilt hat, daß es die Zelldusche nicht mehr gewähren wird aber für die Erhaltung von 25 Personen gesorgt hat. Wahrscheinlich hat ES also 25 Zellaktivatoren, die von jedem getragen werden können, ausgestreut. Lemy erhält anschließend den Auftrag, gemeinsam mit Melbar Kasom den Planeten Haknor anzufliegen, um festzustellen, ob der dort ausgebrochene Bürgerkrieg von außen entfacht wurde. Kasom läßt sich von Regierungstruppen rekrutieren, wechselt aber später zu den Rebellen über, Danger flattert als Kubu durch die Lüfte und beeindruckt Eingeborene. Sie finden heraus, daß in den Durstbergen ein akonisches Schiff gelandet ist. Danger beobachtet wie die Akonen ein offenbar amoklaufendes Besatzungsmitglied töten und einäschern. Kurz darauf fühlt er sinnlose Wut in sich aufsteigen, die sich wieder legt, als er den Ort verläßt. Als er mit Kasom zurückkehrt, empfangen sie Peilzeichen kurz-kurz-lang-kurz-kurz. Lemy schleicht sich auf das Schiff der Akonen, und erfährt, daß das Peilzeichen von einem Zellaktivator stammt, der durch ein Aggresivität erzeugendes Psi-Feld geschützt ist. Lemy schafft es in seiner Kubu-Maske zum Aktivator vorzudringen und ihn aufzunehmen, worauf Peilzeichen und Psifeld erlöschen. Die beiden setzen einen Notruf ab, worauf USO-Schiffe erscheinen und für Ordnung sorgen.

Kommentar

Die Leute, die 800 Jahre lang Lemy ertragen müssen, tun mir leid.



151 - Signale der Ewigkeit

Verweise

PR 150, PR 152

Autor

Clark Darlton

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Reginald Bull
Gol Kamer
Fella Kamer
Major Felhak
Captain Faucette
»Er« oder »Es«
Gucky

Zeitraum

A.D. 2326

Handlung

ES verkündet, vor einer unvorstellbaren Gefahr fliehen zu müssen, vernichtet Wanderer, schenkt Homunk PR, und teilt der Galaxis mit, daß es in der Galaxis 25 Zellaktivatoren ausgestreut hätte, die sich durch das Signal .._.. bemerkbar machen. Dieses Signal fangen die Funker der KAM V und der NUSIS aus Richtung Honur auf. An Bord der NUSIS bricht eine Meuterei aus, sodaß die KAM V Gelegenheit erhält, die NUSIS abzuschießen. Während die Besatzung der KAM V und der Großteil der Überlebenden der NUSIS auf den Zellaktivator zuläuft, fliegt Gol mit dem Gleiter und dringen Felhak und Faucette mit 2 anderen in die KAM V ein. Felhak alarmiert Rhodan in der anschließenden Schießerei kommt Faucette ums Leben. Felhak will das Schiff gegen den ZA tauschen, aber Gol und Fella fliehen in die Berge. Ein zweites Schiff, die GAMOS, landet, und wird von den Springern und einem der Terraner tw. gekapert, aber von PR mit Hilfe Guckys wieder zurückerobert. Als Gol merkt, daß er verfolgt wird, gibt er den Aktivator Fella. Der wird jedoch von Gucky aufgespürt. Mit dessen telekinetischen Fähigkeiten konfrontiert, begeht er den Fehler, den Aktivator wegzuwerfen, worauf Gucky den Aktivator fängt und Fella fallenläßt.

Handlung

ES verkündet, vor einer unvorstellbaren Gefahr fliehen zu müssen, vernichtet Wanderer, schenkt Homunk PR, und teilt der Galaxis mit, daß es in der Galaxis 25 Zellaktivatoren ausgestreut hätte, die sich durch das Signal .._.. bemerkbar machen.

Dieses Signal fangen die Funker der KAM V und der NUSIS aus Richtung Honur auf. In der Folge kommt es zu einer Meuterei, einer Raumschlacht, dem Absturz beider Schiffe und unübersichtlichen Kämpfen und Intrigen zwischen Terranern und Springern. Gucky greift ein und erobert den Zellaktivator.

Bully bekommt den ersten, von Danger gefundenen, ZA überreicht.



152 - Größer als die Sonne

Verweise

PR 151, PR 164

Autor

Kurt Brand

Hauptpersonen

Tyll Leyden
Gus Orff
Thomas Herzog
Falton
``Er'' oder ``Es''

Zeitraum

A.D. 2326

Handlung

An Bord der EX-2115 beschäftigt sich der junge Physiker Leyden mit der Faltonschen Theorie, die Voraussagen über nicht direkt beobachtbare Sonnensysteme ermöglichen soll. Als ein greller Lichtblitz offenbar 5-dimensionalen Ursprungs beobachtet wird, führt er ihn auf ein nahes Sonnensystem mit einem Riesenplaneten zurück. Die EX-2115 fliegt dieses System an, das tatsächlich einen Planeten hat, der größer als sein Zentralgestirn ist. Sie landen auf dem dritten Mond, wo sie eine Ruinenstadt am Fuße eines gewaltigen Berges vorfinden. Aus dem Berg kommt ein bekanntes Peilzeichen: .._.. . Die EX-2115 wird in die Vergangenheit versetzt, alle modernen technischen Hilfsmittel versagen. Die Besatzung muß sich durch die nun wieder bewohnte (und im Krieg befindliche) Stadt kämpfen um zum Berg zu gelangen. Als sie den Berg erreichen, endet der Spuk. Im Inneren des Berges finden sie den Zellaktivator und eine riesige Darstellung der Milchstraße.

Kommentar

Ein großes Lob an Kurt für Leyden.



153 - Eine Handvoll Leben

Verweise

PR 151, PR 154

Autor

William Voltz

Hauptpersonen

Hendrik Vouner
Oliver Buchanan
Fredmann
Hefner-Seton
Jassi-Petan, Sorgun, Fertrik
Trotin

Zeitraum

Anfang 2326

Handlung

Buchanan versucht den Frachtraumer OLIRA zu entführen. Dabei wird das Schiff beschädigt. Während der Reparaturarbeiten werden Signale eines Zellaktivators aufgefangen. Dessen psionische Ausstrahlungen führen zur Meuterei und das Schiff stürzt ab. Der einzige Überlebende Vouner findet den ZA. Kurz danach landet ein Forschungschiff der Aras. Vouner gelingt es, an Bord zu gelangen und die zwei verbliebenen Besatzungsmitglieder zum Start zu zwingen. Die Aras bringen ihn jedoch nicht zur Erde, sondern nach Aralon.



154 - Der Gehetzte von Aralon

Verweise

PR 153

Autor

William Voltz

Hauptpersonen

Hendrik Vouner
Hefner-Seton
Darfaß
Kler-Basaan
Uwasar
Spencer Legarth
O'Day
Perry Rhodan

Zeitraum

April 2326

Handlung

Seton und Vouner landen auf Aralon und verlassen das Schiff, bevor die Behörden eintreffen. Vouner zwingt einen alten Händler, Darfaß, ihm Unterschlupf zu gewähren. Als dieser erkennt, daß Vouner einen ZA besitzt, erklärt er sich in der Hoffnung, ihm den ZA abnehmen zu können, bereit, ihn zur terranischen Botschaft zu bringen. Auf Schleichwegen erreichen sie eine Hafenstadt, in der sich ein Fischer bereit erklärt, die Fahrt über den Ozean zu wagen. Hefner-Seton war bereits vorher eingetroffen, der Fischer hatte ihm jedoch eine ungeladene Waffe angedreht, so daß er Vouner den Aktivator wieder nicht abnehmen konnte. Während der Vorbereitungen zum Aufbruch nimmt der Geheimdienst alle Beteiligten fest, nur Vouner kann durch einen Zufall entkommen. Er findet einen terranischen Spediteur, und will sich von ihm als Fracht durch den Transmitter schmuggeln lassen. Obwohl dieser ihn betrügen will, landet er schließlich in der terranischen Botschaft, wo er, der Aufregungen überdrüssig, den ZA an Perry Rhodan verkauft.



155 - Die Sklaven von Nowhere

Verweise

PR 151

Autor

Kurt Mahr

Erschienen

4. Auflage September 1980

Hauptpersonen

Marr Toss, Bran Cathay, Bakter Brown
Garika, Hayda
Lemmy Pert
Gerpo-Kha
Kappak
Atlan

Zeitraum

Frühsommer 2326

Handlung

Angelockt von den typischen Impulsen landet das Raumschiff der drei Männer auf Nowhere. Sie werden gefangengenommen und von einem Schnellgericht, Lemmy Pert als Ankläger und Richter in persona, für Sklaven erklärt, ihr Raumschiff beschlagnahmt. Toss vernichtet den Antrieb des Raumschiffs. Sie fliehen und werden mehrfach wieder eingefangen, bis sie eine Station der Aras entdecken. Dort finden sie 300 künstliche ZAs, die mit einem Nervengift gefüllt sind. Durch die Ablenkung mit Hilfe der künstlichen ZAs wollen die Aras in aller Ruhe nach den echten ZA suchen, um sie zu erforschen. Die Bewohner von Nowhere sind Wesen, an denen die Heilkunst der Aras versagt hat. Da niemand von der Fehlbarkeit der Aras erfahren durfte, wurden sie auf Nowhere ohne Chance ausgesetzt. Toss kann den Notruf CQD funken; ein Raumschiff der USO erscheint und löst das Problem. Die Aras werden vor ein galaktisches Gericht gestellt.



156 - Lemy und der Krötenwolf

Verweise

PR 151, PR 157, PR 164

Autor

K.H. Scheer

Hauptpersonen

Lemy Danger
Melbar Kasom
Atlan
Lt Ebrolo
Mahana Kul
Akußa
Perry Rhodan

Zeitraum

August 2326

Handlung

Der Anti und USO-Spezialist Ebrolo, der zur Unterstützung von Anne Sloane nach Eysal entsandt worden war, hat diese ermordet und ihren Zellaktivator an sich genommen. Atlan, Melbar Kasom und Lemy Danger machen sich auf, den Verbrecher zu fangen. Entsprechend der Kultur Eysals, die etwa der des römischen Reiches entspricht, gibt sich Melbar als Gladiator aus, und steht alsbald einem Krötenwolf gegenüber, vor dem ihn Lemy retten muß. Die Antis, die auf dieser Welt die Priesterkaste bilden, sind mittlerweile sowohl auf Melbar als auch auf Ebrolo aufmerksam geworden, sodaß ein heftiges Prügeln und Schießen entbrennt, in dessen Verlauf Ebrolo den Tod und der Zellaktivator einen neuen Besitzer findet, welcher in die geheimnisvollen Anlagen unterhalb des Anti-Tempels flüchtet. Lemy erschießt den Flüchtenden und trifft dabei auch den Zellaktivator, worauf hin die Anlagen zum Leben erwachen, und einen starken Hyperfunkimpuls aussenden.

Kommentar

Hihi, Lemy ist entrüstet über die Tätigkeit seines Chefs.



157 - Explorer in Not

Verweise

PR 156, PR 158, PR 166

Autor

Clark Darlton

Hauptpersonen

Oberstleutnant Jak Schonepal
Leutnant Wassil Borowski
Professor Nordmann
Garett
Leutnant Higgins
Perry Rhodan
Gucky

Zeitraum

A.D. 2326-08-01 .. 2326-08-19

Handlung

Die EXPLORER 3218 landet auf dem Planeten Zannmalon und entdeckt dort das Skelett eines großen, wurmförmigen Wesens vor einer geheimnisvollen Maschine in einer Höhle. In anderen Höhlen werden seltsame »Bohnen« entdeckt, die eine nicht analysierbare Strahlung aussenden. Sowohl das Skelett als auch die »Bohnen« erweisen sich als gegen jede mechanische, chemische oder energetische Einwirkung resistent. Auch die Maschine erweist sich als unergründlich. Am 4. August fängt nach einem Hyperraumschock und Erdbeben die Maschine an zu arbeiten. Aus den »Bohnen« schlüpfen kleine Ebenbilder des großen Wurms, die »Hornschrecken« genannt werden, und sich durch Teilung vermehren. Die Hornschrecken sind zwar durch enggebündelte Energieschüsse zu töten, versprühen aber starke Säure und sind sehr gefräßig. Die EXPLORER 3218 fällt ihnen zum Opfer, ein Teil der Besatzung kann auf eine Insel fliehen, wo sie schließlich von PR gerettet werden.



158 - Die Geißel der Galaxis

Verweise

PR 157, PR 159

Autor

Clark Darlton

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Professor Nordmann
Gucky
Oberstleutnant Schonepal
Leutnant Borowski
Sergeant Darelle, Sergeant Hoax, Captain McNamara
Oberst Hellwege

Zeitraum

A.D. 2326-08

Handlung

Prof. Nordmann hat eine scheintote Hornschrecke an Bord der ASSOR geschmuggelt. Diese erwacht und die ASSOR muß evakuiert werden. Die Besatzung landet auf einem Planeten, auf dem offenbar vor ca. 50 Jahren ein Atomkrieg stattgefunden hat. Dort findet man einen lebenden Schreckwurm, ein riesiges Wesen mit einem fünf Meter durchmessenden kugeligen Kopf, das mit einem organischen Impulsgeschütz schießen kann und dessen Panzerhülle gegen jede Art von Energiebeschuß immun ist. Es scheint im Gegenteil von solchem Beschuß gestärkt zu werden. Ein Schiff das zu ihrer Rettung erscheint, kann den Schreckwurm mit einer Atombombe töten. Wie auf Zannmalon findet sich auch hier ein Höhlensystem mit einer geheinisvollen Maschine. Gucky empfängt während des Kampfes Gedankenimpulse des Schreckwurms. Er empfindet Bedauern, daß er seine Aufgabe nicht ausführen kann, und Befriedigung über die gelungene Täuschung des Gegners. Die Terraner glauben nicht, daß die Schreckwürmer intelligent sind, und genau darüber ist der Schreckwurm befriedigt, bevor er stirbt.

Kommentar

Wieso eine Atombombe einen Widerspruch zu Propellerflugzeugen darstellen soll, ein AG-Lift aber nicht, ist mir nicht ganz klar.



159 - Gucky, der Großwildjäger

Verweise

PR 158, PR 160

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage Oktober 1980

Hauptpersonen

PR
Ob Kay
Allan Vernon
Ras Tschubai, Tako Kakuta, Tama Yokida
Gucky
Ga-Da

Zeitraum

Herbst 2326

Handlung

Auf dem Planeten Nytet, der von Hornschrecken verwüstet wurde, werden drei Schreckwürmer gefunden. Beim Versuch, einen davon mit Netzen einzufangen, werden viele Roboter vernichtet, bis dem Schreckwurm die Energie ausgeht und er nicht mehr schießen kann. Unbekannte Raumschiffe tauchen auf, die mit dem Schreckwurm in Hyperfunkkontakt stehen. Sie haben keine Schutzschirme, sind aber trotzdem mit den schwersten Waffen nicht angreifbar. Mit mechanischer Kraft wird das Netz an Bord der TUDOR geholt. Durch ein Mißverständnis werden dabei doch Traktorstrahlen eingesetzt, durch die der Schreckwurm wieder Energie tanken kann und sich in die Luft sprengt. Die Besatzung der TUDOR kann sich an Bord eines Posbi-Raumers retten. Einige BOX-Schiffe und terranische Raumschiffe werden während der Absetzbewegung von der fremden Flotte vernichtet. Im Vergleich der Beobachtungen wird herausgefunden, daß die Schreckwürmer auf diesem Planeten Jungtiere waren, der mit der Atombombe vernichtete dagegen sehr alt gewesen sein muß.



160 - Der Spiegel des Grauens

Verweise

PR 157, PR 159, PR 161, PR 197

Autor

Kurt Mahr

Zeitraum

A.D. 2326-12

Hauptpersonen

Joel Carso
Dr. Barbara Spencer, Joey Peters, Nino Lamarre, Harney Creeser, Professor Pitter Laurensen, Jaycie Riddel, Karl Halbein
Eric und Fran Joergens
Leutnant Gino Poppa

Handlung

Eine Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Joel Carso landet auf Zannmalon, um herauszufinden, was sich dort abgespielt hat, und um Proben des Molkex zur Erde zu bringen. Die Wissenschaftler sind unprofessionell und handeln irrational, was einigen den Tod bringt. Sie beobachten die Entstehung eines Schreckwurms aus dem Molkex, das zu diesem Zweck flüssig wird und sich in natürlichen Hohlräumen und Vertiefungen sammelt. Ein neuenstandener Schreckwurm wird getötet, indem einer der Männer mit einer Bombe in sein Mail fliegt und sie dort zündet. Theorien über das Molkex werden aufgestellt. Sie finden heraus, daß Molkex eine Lebensform ist, die von kosmischer Höhenstrahlung lebt und zu diesem Zweck ein elektrisches Feld zwischen Sonne und Opferplanet aufbaut, damit die positiven Strahlungsteilchen auf den Planeten gezogen werden. Das Molkex ist eine fünfdimensional strahlende Masse von extrem hohem Energiegehalt. Die Theorie kommt auf, daß man mit geeigneten Mitteln diese Energie wieder freisetzen kann, was in einer sehr kleinen, gefährlichen Bombe resultieren würde.

Zwei fremde, vollkommen unregelmäßig geformte Schiffe erscheinen und nehmen Schreckwürmer und Molkex an Bord. Das Molkex löst sich dabei vom Boden und ballt sich zu Kugeln zusammen, die an Bord genommen werden. Nachdem alles Molkex vom Boden abgelöst ist, schaltet sich die geheimnisvolle Maschine wieder ein und versucht, mit starken Schallwellen mögliche Beobachter des Einschleusungsvorgangs zu töten. Carso kann die Maschine rechtzeitig zerstören, da der Höhleneingang zufällig leicht erreichbar ist.

Kommentar

Warum müssen Zivilisten so blöd sein?



161 - Vier von der USO

Autor

William Voltz

Zeitraum

A.D. 2326-12

Hauptpersonen

Atlan
Captain Brent Firgolt
Elmer Warren, Aldo Kopenziack, Claude Collignot
Perry Rhodan
Major Fance Herkner
Der Einsame von Euhja

Handlung

Vier USO-Spezialisten werden auf Euhja abgesetzt, um einen Schreckwurm zu beobachten. Für den Schreckwurm ist das eine willkommene Abwechslung in seinem langweiligen Dasein, weshalb er sie am Leben läßt. Außerdem will er die `Huldvollen' nicht anrufen. Als diese trotzdem auftauchen tötet er sie. Die USO-Spezialisten gehen an Bord des Schiffes, um es zu untersuchen, als dieses plötzlich startet. Sie stellen fest, daß der Schreckwurm ebenfalls an Bord ist und sich in der Zentrale aufhält.

Kommentar

Ich will so ein Vieh als Haustier.



162 - Der Pakt mit dem Tod

Verweise

PR 161, PR 163

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage November 1980

Hauptpersonen

Cpt Brent Firgolt
Elmer Warren, Aldo Kopenziack, Claude Collignot
Perry Rhodan
Atlan
Ob Kors Dantur
Peterle

Zeitraum

Ende 2326

Handlung

Das Raumschiff fliegt robotgesteuert, vermutlich einem Planeten der Huldvollen entgegen. Der Schreckwurm offenbart den Männern seine Intelligenz, da er die Kontrollen nicht bedienen kann. Die USO-Agenten versuchen, die Robotsteuerung abzuschalten und werden von einer Sicherheitsschaltung bedroht. Der Wurm findet das dafür zuständige Aggregat und einer der Männer kann es vernichten. Peterle erklärt sich bereit, mit seinem organischen Hyperfunkgerät den Notruf der Flotte auszustrahlen, da ihn am Ziel genauso der Tod erwartet. Der Linearkonverter des Raumschiffs wird zerstört und PR fliegt mit einer Flotte von 5.000 Raumschiffen zum Standort des Schiffes, ca. 62.000 LJ von Sol entfernt. Die USO-Agenten und der Schreckwurm wechseln an Bord der ERIC MANOLI, als eine große Flotte der Unbekannten auftaucht.



163 - Das zweite Imperium

Verweise

PR 162, PR 164

Autor

Clark Darlton

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Peterle
Reginald Bull
Gucky und Ras Tschubai
Major Bergier
Dr. Kärntner

Zeitraum

Anfang Jänner 2327

Handlung

Nahe der Sonne Eastside haben sich eine terranische Flotte sowie eine der Huldvollen um das von Peterle und den USO-Spezialisten gekaperte Molkexschiff versammelt. Peterle wechselt an Bord der ERIC MANOLI und das Molkexschiff wird mit einem Tender nach Terra transportiert, verliert jedoch am Weg seinen Molkexpanzer Während sich die Flotten sinn- und erfolglos beschießen, versuchen Gucky und Ras in ein abseits stehendes Molkexschiff zu teleportieren, werden jedoch auf Molekülgröße verkleinert und landen in der Molkexhülle, von wo sie durch einen Strahlschuß zu einem nahen Stern befördert werden, wo sie ein paar Abenteuer mit Amoeben und Wasserflöhen bestehen. Kaum sind sie in den Weltraum zurückgekehrt, wird der Stern zur Nova und verwandelt sie wieder in normalgroße Wesen. Auf der Suche nach der Flotte finden sie ein spindelförmiges Robotschiff, dessen Besatzung an Energiemangel leidet. Schließlich werden sie gefunden, das Robotschiff verschwindet jedoch vor der Untersuchung.

Kommentar

Was für ein unglaublicher Schwachsinn!



164 - Im Banne des Riesenplaneten

Verweise

PR 152, PR 156, PR 163, PR 165, PR 407

Autor

Kurt Brand

Hauptpersonen

Tyll Leyden
Gaston Robet
Sascha Populos
Mungs, Players, Mussol
Perry Rhodan
Reginald Bull

Zeitraum

August 2326 ... Jänner 2327

Handlung

Das Forschungsteam auf Impos entdeckt, daß der Schwerpunkt von Herkules wandert. Wäehrend des Versuchs, Sonden auf dem Planeten Herkules zu landen, trifft der Gravitationsstoß ein, der durch die Vernichtung des ZA ausgelöst wurde. Starke Erdbeben auf allen Monden und Herkules sind die Folge, und Anlagen im singenden Berg beginnen lautstark zu arbeiten. Im Planetarium bestätigt sich nicht nur Leydens Verdacht, daß Sterne fehlen, sondern es werden auch überzählige Sterne entdeckt. Herkules beginnt zu schrumpfen sowie damit, vier- und fünfdimensionale Energie abzustrahlen; heftige Beben suchen die Monde heim. Leyden findet heraus, daß die heftig laufenden Maschinen der Oldtimer dafür sorgen, daß der Singende Berg stabil bleibt und den Erdstößen widersteht. Einer der Wissenschaftler erkennt, daß Herkules aus Molkex besteht, versucht jedoch, diese Tatsache geheimzuhalten. Die Statue im Berg strahlt eine Botschaft aus, die mit einem Posbi-Symboltransformer entschlüsselt werden kann und teilt mit, daß das Suprahet damals viele Sterne vernichtet habe, bevor es von den Oldtimern deaktiviert werden konnte, die dabei selbst den Tod fanden, und warnt, daß es nun wieder erwache. Ein Abfallprodukt dieses Kampfes gegen das Suprahet sind die Schreckwürmer. Leyden lässt sich sich vom Planetarium zeigen, wie die Milchstraße zur Zeit der Oldtimer ausgesehen hat, und findet heraus, daß die gezeigten Lücken damals auf einer Linie lagen und vom Suprahet vernichtet, d.h. verspeist, wurden, als es diesen Weg nahm. Aus Vergleichen kann die Zeit, zu der das geschah, auf ca. 1.2 Mio Jahre bestimmt werden. Leyden warnt PR, der daraufhin das gesamte System mit Arkon- und Gravitationsbomben vernichten will. Durch diesen Energiestoß werden die Maschinen der Oldtimer im Singenden Berg ein letztes Mal aktiviert und erzeugen wieder die Überladungsfront, die beim ersten Versuch das Suprahet gestoppt hat. Durch die zusätzliche 5D-Energie der Gravitationsbomben, die in die Sonne geschleudert wurden, verschwindet das Suprahet im Hyperraum. Aus der Eastside laufen Meldungen ein, daß die Molkexpanzer der Huldvollen zerplatzen. Blues-Raumschiffe fliegen das System an, aber es kommt zu keinem Zusammenstoß.

Zitat: "Die Wächter für alle rufen! Alles Leben ist in Gefahr! Wir rufen das Leben, um es zu warnen! In einer in letzter Minute errichteten Überladungszone 4000 Cygins vor unserem System gelang es, die Existenz aufzuhalten. Aber die Entfernung von 4000 Cygins war zu gering. Die explosive Übersättigung traf unser System mit verheerenden Folgen. Entgegen unseren Berechnungen erfolgte die Verpuffung in unseren Raum, Hyperenergien schlugen durch, verbanden sich mit Tumultprozessen zu materiell stabilen Massen und stürzten in unser System. Ein geringer Teil verschwand in den Tiefen der Lichtinseln. Die Wächter für alle rufen! Die Existenz ist wieder erwacht. Erkennt den Weg, über den die Existenz zu uns gekommen ist und erkennt die sieben Zeichen und ihre Bedeutung. Schafft eine Überladungszone, bevor sich die Existenz erhebt. Vernichtet sie oder alles Leben wird vernichtet. Lebt sie weiter, dann wird es bald keine große Lichtinsel mehr geben. Sie ist eine supraheterodynamische Existenz!"



165 - Kontaktschiff Terrania

Verweise

PR 164, PR 166

Autor

Kurt Brand

Hauptpersonen

Tyll Leyden
Perry Rhodan
Major Fils Crouget
Dr. Salor Neev
Peterle
Ooff

Zeitraum

Jänner 2327

Handlung

Tyll Leyden fliegt mit Peterle nach Tombstone, um ihn bei seinem Volk abzuliefern und mit diesen ein Bündnis gegen die `Huldvollen' einzugehen. Nach einigen Verfolgungsjagden mit den `Huldvollen' und etwas zähen Verhandlungen kommt es auch dazu.

Kommentar

Leyden hat aber sympathische Kollegen ...



167 - Spione von der Erde

Autor

Kurt Mahr

Hauptpersonen

Major Torav Dohner
Allan D. Mercant
Tako Kakuta, Fellmer Lloyd
Hauka Leroy
Hürüt Iirp
Ipotheey
Iül-Theer-Hij

Zeitraum

März 2327

Handlung

Die KOPENHAGEN soll einen Stützpunkt im Pahl-System errichten. Sie landet unbemerkt auf Kohnla, vier Leute fliegen weiter nach Apas, um dort mit der Widerstandsbewegung Kontakt aufzunehmen. Sie werden jedoch als Nicht-Blues erkannt und verhaftet. Die KOPENHAGEN wird durch einen Zufall entdeckt. Als der Blue, der sie entdeckt hat, jedoch bemerkt, daß seine Artgenossen vorhaben, die KOPENHAGEN zu bombardieren, ohne ihn vorher abzuholen, warnt er die Besatzung. Inzwischen gelingt es Dohner und Leroy auf reichlich unglaubwürdige Weise aus ihrer Zelle zu entkommen, die Mutanten zu befreien und eine Raumhafenleitstelle unter ihre Kontrolle zu bekommen. Rechtzeitig, bevor ein Großraumschiff der der Blues eintrifft, gelingt ihnen die Flucht.

Kommentar

Die Sache mit den Projektoren im Gefängnis ist etwas undurchsichtig.



168 - Die Eisfalle

Verweise

PR 167, PR 169

Autor

William Voltz

Hauptpersonen

Don Kilmacthomas
Oberst Mos Hakru
Sergeant Wallaby
Perry Rhodan
Oberst Joe Nomers
Leclerc

Zeitraum

Juni 2327

Handlung

Die TRISTAN soll einen Stützpunkt am 14. Planeten des Verth-Systems aufbauen. Um sie unbemerkt dort landen zu lassen startet Perry Rhodan einen Scheinangriff auf das Nachbarsystem. Die TRISTAN kann tatsächlich unbemerkt landen, doch das Unternehmen steht unter keinem guten Stern. Bereits beim Anlegen des Stützpunktes kommen mehrere Leute durch einen Unfall ums Leben, der Transmitter bringt das Molkex zum Schwingen und macht so die Blues aufmerksam. Die Blues greifen den Stützpunkt an, die meisten Besatzungsmitglieder können sich in Sicherheit bringen, einige Männer kommen jedoch beim Versuch, zurückgelassenes Material zu vernichten, ums Leben oder geraten in Gefangenschaft.

Kommentar

Psychologische Fallstudien von Flottenangehörigen, Folge 13.



169 - Die kleinen Männer von Siga

Verweise

PR 168, PR 170

Autor

K.H. Scheer

Hauptpersonen

Major Lemy Danger
Oberleutnant Melbar Kasom
Perry Rhodan
Atlan
Niko Hefeter, Arto Tosonto, Argus Monoe, Mikel Umigo
Koko

Zeitraum

Juli 2327

Handlung

Ein siganesischer Einsatztrupp unter Führung von Lemy Danger erhält den Auftrag, Melbar Kasom und die anderen in bluessche Gefangenschaft geratenen Männer zu befreien. Von den 48 Mann sind mittlerweile nur noch 5 am Leben. Während die Siganesen einen Stützpunkt anlegen, versucht Lemy Danger in der Maske eines bluesschen Kleinkindes unauffällig an Land zu kommen, ein Versuch, der angesichts der Kinderliebe der Blues kläglich scheitert. Daraufhin beschließt er zu handfesteren Mitteln zu greifen und stürmt, mit seinem Fisch-U-Boot Bomben werfend, die Geheimdienstzentrale, in der Kasom eben den Verräter mimt, um Zeit zu gewinnen. Die Befreiung glückt, und alle kommen wohlbehalten im Stützpunkt an.

Kommentar

Könnten wir nicht Lemy verschrotten und Koko behalten?



170 - Im Dschungel der Sterne

Verweise

PR 169, PR 171

Autor

Kurt Brand

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Reginald Bull
Major Faro Urgina
Captain Clark Yak, Sergeant Lionel Erskine
Timothy Alvesleben

Zeitraum

2327

Handlung

Die KOSTANA soll 3 Schreckwürmer von Tombstone auf unbewohnte Sauerstoffwelten bringen. Erst während des Fluges wird das Problem erkannt, die jungen Schreckwürmer davon abzuhalten, Hyperimpulse abzustrahlen. Ooff präpariert Hypnobänder, die das bewerkstelligen sollen, doch die Bänder scheinen leer zu sein. Schließlich stellt sich heraus, daß sie nur verkehrt bespielt waren, und die ersten beiden Schreckwürmer können abgesetzt werden. Die Experimente mit den Hypnobändern in Terrania und an Bord der KOSTANA bringen die Leute dazu, unruhig und ziellos herumzulaufen. Solcherart gehandikapt, bemerken die Leute der KOSTANA zu spät, daß sie nicht allein auf der dritten Welt sind. Sie geraten in einen Atomkrieg und werden getötet.



171 - Kampf der vier Mächte

Autor

Clark Darlton

Verweise

PR 170, PR 172

Erschienen

4. Auflage Januar 1981

Hauptpersonen

Ob Hieße
Maj Garryklü
Barel-Kut, Mol-Dar, Gin-Dor, Wo-Tha, Car-Mo
Gogol
Ein Schreckwurm

Zeitraum

Juli 2327

Handlung

Die EX-5207 setzt einen Schreckwurm auf dem vierten Planeten ab. Durch Mißverständnisse mit den Eingeborenen vom dritten Planeten, die die EX-5207 angreifen, aber nichts ausrichten können, denkt der am Ende seines Lebens stark verwirrte Schreckwurm daran, daß ihn die Terraner durch Störungen an der Eiablage hindern wollen. Er tötet viele Terraner und zerstört das Schiff. Ein Bluesraumschiff trifft auf einen Notruf des Schreckwurms ein und bombardiert den Planeten, um die restlichen Lebewesen zu vernichten.



172 - Das Geheimnis der heiligen Insel

Verweise

PR 171, PR 173

Autor

Kurt Mahr

Hauptpersonen

Oberst Griffin Tuchmann
Ter Philips
Rina Kim
Gianal Tea
Piu-Rey-Wiin

Zeitraum

2327

Handlung

Die EX-318 wird auf der Suche nach den verschwundenen Schiffen KOSTANA und EX-5207 von Blues-Schiffen angegriffen, und muß notlanden. Es stellt sich heraus, daß es auf der Welt, auf der sie gelandet sind, zwei Machtblöcke gibt. Sie werden für Spione gehalten und verhaftet, nach einiger Zeit jedoch von echten Spionen des anderen Machtblocks befreit. Während ihrer Flucht beginnt der Angriff der Blues, die diesen Planeten entvölkern wollen, um ihn zu besiedeln. Die Blues verwenden Vibratorstrahler, die sie erst tunen müssen, um nur die intelligenten Bewohner (offensichtlich Akonenabkömmlinge) zu töten. Das gibt den Flüchtlingen Gelegenheit, die `heilige Insel' zu erreichen, die durch ein Schirmfeld gesichert ist und auf der sich ein Transmitter befindet. Leider ist keine der Gegenstationen mehr in Betrieb. Sie finden jedoch Fusionsbomben, die sie mit Hilfe des Transmitters ins All schleudern. Ein terranischer Kreuzerverband ortet die Tätigkeit des Transmitters und vertreibt die durch die aus dem Nichts auftauchenden Bomben bereits verwirrten Blues.

Kommentar

Sieh an, da wird der Fiktivtransmitter wiedererfunden, und keiner bemerkt's.



173 - Unternehmen Nautilus

Verweise

PR 172, PR 174

Autor

K.H. Scheer

Erschienen

4. Auflage Januar 1981

Hauptpersonen

Lemy Danger
Melbar Kasom
Koko
Cpt. Komo Isata
Ohntorf, Arando, Redgers, Atrav, Shinat

Zeitraum

Ende 2327

Handlung

Bei einem vorgetäuschten Angriff wird ein U-Boot auf Verth abgesetzt, in dem Wissenschaftler am Molkex forschen sollen. Danger und Kasom finden heraus, daß die extrem hohe Geburtenrate der Blues mit dem Molkex zusammenhängen muß. In einer Geburtsklinik bewahrheitet sich diese Annahme: den Neugeborenen wird eine gelbe Flüssigkeit abgezapft, die Danger B-Hormon nennt. In den Bearbeitungsanlagen für das Molkex können sie etwas von der Flüssigkeit aus den Berieselungsleitungen entnehmen. Bei der Analyse wird die blaue Flüssigkeit als Wasserstoffsuperoxid identifiziert, das im 5D-Bereich stark strahlt. Das Molkex wird für etwa zehn Stunden bearbeitungsfähig. Kasom und Danger stehlen etwa 80l des B-Hormons aus einer Klinik und flüchten zusammen mit der Besatzung der NAUTILUS durch den Transmitter.



174 - Die Panzerbrecher

Verweise

PR 173, PR 175

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage Februar 1981

Hauptpersonen

PR
Dr. Waco Sharoon
Gregory Burnett
Thoma Herisch
Dr. Martin De Fort
Leclerc
Peterle, Tommy

Zeitraum

Anfang 2328

Handlung

Auf einer Welt, auf der bald Schreckwürmer ausschlüpfen sollen, wird ein Einsatzkommando abgesetzt, das einen neuen Raketentyp testen soll, dessen Ladung aus B-Hormon-H2O2 gegen ein Molkex-Raumschiff eingesetzt werden soll, das bald kommen wird, um das Molkex einzusammeln. Ein Raumschiff wird durch ein Funksignal der beiden Schreckwürmer angelockt, landet, verliert wie gehofft seinen Schutzüberzug und kann beschossen werden. Mit starken eigenen Verlusten kann sogar etwas -- nach dem Beschuß Neo-Molkex genanntes -- Material von molkexbeschichteten Raumanzügen aus einer Höhle sichergestellt werden.

Nachdem die Blues erfahren, daß die Terraner an einem Mittel arbeiten, um die Molkexpanzerungen zu zerstören, greifen sie mit starken Raumschiffverbänden alle wichtigen Imperiumswelten an. Entweder von heimlichen Verbündeten oder von den gefangenen Terranern müssen sie die Koordinaten dieser Systeme erfahren haben.



175 - Wettlauf gegen die Zeit

Verweise

PR 174, PR 176

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage Februar 1981

Hauptpersonen

Evyn Moll
Bill Ramsey
Major Eyko Etele
Tyll Leyden
Pa-Done, Horace Taylor, Dr. Ing. Labkaus
Perry Rhodan
Reginald Bull

Zeitraum

April 2328

Handlung

Die Terrania-Post veröffentlicht eine Artikelserie, wonach ein Mittel gegen Molkex bereits gefunden sei. Die Regierung ist unsicher, ob dies ein geglückter Bluff oder Hochverrat ist. Jedenfalls dringt die Meldung bemerkenswert schnell zu den Blues durch, offensichtlich haben diese Spione auf den Welten des Vereinten Imperiums, wahrscheinlich Akonen und Antis. Adams macht sich sorgen um das Budget und möchte seinen ZA zurückgeben. Inzwischen sind die Molkex-Vorräte in den Labors auf Aralon ausgegangen, das künstliche B-Hormon ist immer noch nicht in der Lage, 100%iges Wasserstoffzuperoxyd zu stabilisieren, und Leyden ist in altbewährter Manier dabei, Brandschäden, persönliche Feinde, hohe Hyperkom-Rechnungen und Geistesblitze zu produzieren. Eine Expedition in die Hiesse-Ballung, die frisches Molkex besorgen soll, findet dort starke Kräfte der Blues vor und wird auf Brulab-1 zur Notlandung gezwungen. PR eilt mit der ERIC MANOLI zu Hilfe, kann aber ebenfalls kein Molkex abbauen und nimmt statt dessen Hornschrecken an Bord.



176 - In letzter Minute

Verweise

PR 175, PR 177

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage Februar 1981

Hauptpersonen

PR
Reginald Bull
Tyll Leyden
Pa-Done, Dr.Dr.Ing. Labkaus
Gucky
Evyn Moll
Bill Ramsey

Zeitraum

April 2328

Handlung

Bully fliegt mit Mutanten ins Blaue System, um herauszufinden, was die Akonen planen, und um John Marshall sowie gefangene Agenten der GalAb zu befreien. Gucky erfährt von zwei Transformkanonen, die auf das terranische Raumschiff zielen, und kann sie zerstören. Die Akonen versuchen, die Delegation gefangenzusetzen; dies mißlingt jedoch. Alle Terraner verlassen das Blaue System. Als Abschiedsnote erklären die Akonen über Funk ihren Austritt aus dem Vereinten Imperium. PR lässt auf Siga Miniaturausführungen des Hypertrons fertigen, die an den Raketen angebracht werden, so daß das Wasserstoffsuperoxid erst kurz vor dem Abschuß auf 100 % angereichert und mit dem B-Hormon versetzt wird. Diese Waffe ist ein voller Erfolg. Die an allen Fronten angreifenden Blues werden zurückgeschlagen. Nach Anfangserfolgen verzichten Terraner und und Verbündete darauf, die nun wehrlosen Schiffe zu vernichten, die nach Gatas fliehen.



177 - Der Untergang des 2. Imperiums

Verweise

PR 176, PR 178

Autor

Clark Darlton

Erschienen

4. Auflage Februar 1981

Hauptpersonen

PR
Gucky
Ras Tschubai, Tako Kakuta, André Noir, Kitai Ishibashi
Wuriu Sengu, I.I. Goratschin
Iltu
Gogol, Bendrix, Gorha, Harprex

Zeitraum

Ende April 2328

Handlung

Die Mutanten werden mit großen Mengen Anti-Molkex-Bomben nach Gatas geschickt, um die dort gelagerten Vorräte der Blues endgültig zu vernichten.

Es kommt zum Abschluß eines von den Terranern diktierten Friedensvertrages mit den Blues.

Gucky ist eifersüchtig auf Bully, weil er ihn verdächtigt, mit seiner Frau Iltu zu flirten, und verpaßt ihm einen telekinetischen Fußtritt in sein Hinterteil.



178 - Die Todeskandidaten von Akon

Verweise

PR 177, PR 179

Autor

Kurt Mahr

Hauptpersonen

Fred Heidinger, Jay Fenwick, Lester Pitts
Ak-Ther Chaan, Kerim Chmal, Adan
Themul Paiin
Oberst Peter Whitman

Zeitraum

2328

Handlung

Drei zum Tode verurteilte Akonen bekommen den Auftrag, auf Tombstone Arkon-Bomben zu verlegen und zu zünden. Während sie diesem Auftrag nachkommen, versuchen sie, ihr Boot der Kontrolle des Mutterschiffs zu entziehen. Inzwischen landet die AKOLUS, die Schreckwürmer zu unbewohnten Welten bringen sollten, genau auf einer explodierenden Bombe. Drei Mann überleben und treffen auf die Akonen. Sie schaffen es, das Boot wieder flugtauglich zu machen, und zum Mutterschiff zurück zu fliegen. Dieses wird mittlerweile von terranischen Raumschiffen belagert, die einen Zusammenhang zwischen dem brennenden Tombstone und den sinnlos herumhüpfenden Akonenschiffen sehen. In der allgemeinen Verwirrung, gelingt es ihnen, das Mutterschiff zu kapern.

Kommentar

Seit wann verwenden Akonen Transitionstriebwerke? Noch dazu solche, bei denen man längere Zeit im Hyperraum bleibt? Kurt Mahr scheint da wohl was verwechselt zu haben.



179 - Notlandung auf Beauly II

Verweise

PR 178, PR 180

Autor

K.H. Scheer

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Atlan
Melbar Kasom
Sergeant Erco Fudoli
Osak
Kors Dantur

Zeitraum

2328-08-12 ... 2328-10

Handlung

Perry Rhodan und Atlan treffen sich heimlich im Zentrum der Milchstraße. Atlan hält seine übliche Predigt (»Man kann kein Imperium führen, ohne hin und wieder wenigstens ernsthaft zu drohen«) und Perry beschließt, das Vereinte Imperium aufzulösen und das Solare neu zu gründen. Die USO soll nur noch jenen Völkern zur Verfügung stehen, die auch dafür bezahlen. Inzwischen langt ein Notruf der CREST ein. Als sie nachsehen, wird ihr Boot von der CREST abgeschossen. Kurz nach der Notlandung werden Rhodan und Kasom von einer Verdummungsstrahlung betroffen. Atlan erweist sich -- offenbar auf Grund seines Extrasinns -- als immun. Mit Hilfe eines Seefahrervolkes gelangen sie zur CREST, von wo sie mit einer Space-Jet zum Mond des Planeten starten, um die Strahlungsquelle auszuschalten. Mit dem Ende der Strahlung bekommen alle ihre geistigen Fähigkeiten zurück, die CREST erobert die Mondstation. Die Gefangenen sind eindeutig Kolonialterraner und schweigen beharrlich.

Kommentar

Atlan als Blitzgott bei den Wikingern.



180 - Der gnadenlose Gegner

Verweise

PR 179, PR 181

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage März 1981

Hauptpersonen

PR
Atlan
Reginald Bull
André Noir
Matthieu, Hathaway, Berrings
Al Jiggers
Con Perton
Toermlin

Zeitraum

Ende September 2328

Handlung

Bully kommt mit Noir zur Unterstützung PRs. Noir schafft es, die Gefangenen zu Aussagen zu bewegen. Es sind Plophoser, also ehemalige Kolonisten, die für einen "Obmann" arbeiten. Bevor das Verhör weitere Resultate ergibt, werden sie von einer Flotte von 20 Schiffen, darunter drei Schlachtschiffe von der Größe der CREST, angegriffen. Das Begleitschiff der CREST wird vernichtet, die CREST selbst so stark beschädigt, daß sie notlanden muß. Die Plophoser machen Jagd auf alle Besatzungsmitglieder und töten sie. PR, Atlan, Bully, Noir und Kasom werden gefangengenommen. Durch einen vorgetäuschten Funkspruch der CREST sieht es so aus, als ob die Blues das Raumschiff vernichtet hätten. Auf Terra ist der Verbleib der wichtigsten Männer des Imperiums ungewiß. Tifflor führt als nächster Stellvertreter die Regierungsgeschäfte weiter.



181 - Gefangen in Zentral-City

Verweise

PR 180, PR 182

Autor

William Voltz

Hauptpersonen

Iratio Hondro
Con Perton
Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, André Noir, Melbar Kasom
Al Jiggers
Mackers

Zeitraum

Oktober 2328

Handlung

Die Entführten werden nach Greendor gebracht. Hondro offenbart seine Pläne, sich vom Imperium zu lösen, und zeigt ihnen den ZA, den er trägt -- er besitzt eines der sechs bisher nicht gefundenen Geräte. Hondro will Noir zwingen, für ihn zu arbeiten, und verabreicht ihm ein tödliches Gift, gegen das alle vier Wochen ein Gegengift gespritzt werden muß. Es gelingt ihnen, aus dem Gefängnis zu entkommen, doch im Dschungel werden sie bis auf Kasom wieder gefaßt. Auch den anderen Entführten ZA-Trägern wird das Gift verabreicht.



182 - Drei von der galaktischen Abwehr

Verweise

PR 181, PR 183

Autor

Kurt Mahr

Erschienen

4. Auflage März 1981

Hauptpersonen

Ob Arthur Konstantin
Rhonda Konstantin
Felip Ardez, Pedet Felje
Iratio Hondro
Kato Jennsen, Iko Kainnen

Zeitraum

November 2328

Handlung

Drei Agenten der GalAb auf Plophos finden heraus, daß die PR und die anderen Vermißten nicht tot sind, sondern von Plophosern entführt werden. Dabei finden sie den Tod.



183 - Die Dschungel-Armee

Verweise

PR 182, PR 184

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage April 1981

Hauptpersonen

Melbar Kasom
Trat Teltak
PR, Atlan, Reginald Bull, André Noir
Schwarzbart Breth
Smitty
Pearton

Zeitraum

November 2328

Handlung

Der geflüchtete Kasom trifft im Dschungel auf die Neutralisten, die Hondro stürzen wollen. Mit ihrer Hilfe werden PR und die anderen aus den Hand Teltaks befreit. Allerdings hat sich die Situation der Entführten nicht verbessert, da auch die Neutralisten eigene Pläne mit ihnen haben und sie Terra nicht benachrichtigen lassen.



184 - Gucky und die blaue Garde

Verweise

PR 183, PR 185

Autor

Clark Darlton

Erschienen

4. Auflage April 1981

Hauptpersonen

Gucky
Homunk
Julian Tifflor
Iratio Hondro
Elehak Gouthy, Trat Teltak
Ras Tschubai, Tako Kakuta, John Marshall, I. I. Goratschin

Zeitraum

Mitte November 2328

Handlung

Ein als diplomatische Mission getarntes Raumschiff mit Mutanten an Bord trifft auf Plophos ein. Der terranische Botschafter hat einen Hypnoblock, von dem er befreit wird. Der Chef der Blauen Garde, Gouthy, wird entführt und verrät ihnen unfreiwillig die Koordinaten von Greendoor. Als die THORA dort eintrifft, sind die Neutralisten schon mit PR geflüchtet. Teltak leitet ein großangelegtes Vernichtungsmanöver gegen die Widerstandskämpfer ein. Gucky nimmt Teltak drei Ampullen des Gegengiftes ab und lässt sie Gouthy zukommen, der wieder nach Plophos gebracht wird. Hondro nimmt ihn ohne Vergeltungsmaßnahmen wieder auf.

Verweise

PR 184, PR 186



186 - Flammen über Badun

Autor

Kurt Brand

Hauptpersonen

Lord Kositch Abro
Mory Abro
Alekom Jiggins
Iratio Hondro
Okika
Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, Melbar Kasom, André Noir

Zeitraum

November/Dezember 2328

Handlung

Perry und Co. werden von Neutralisten, einer plophosischen Rebellengruppe, nach Badun entführt. Man verspricht ihnen das Gegengift, wenn sie den Rebellen helfen. Inzwischen gelingt es Jiggins, Hondros Staragenten, auf Badun zu landen. Die Flotte des Obmanns greift an, im Durcheinander fliehen PR und Co. (samt Mory als Geisel und immer noch ohne Gegengift) aus der Stadt. Als sie von Plophosern aufgespürt werden, verschwinden sie auf mysteriöse Weise.

Kommentar

Thora is back!



186 - Die Hypno-Kugel

Verweise

PR 185, PR 187

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage April 1981

Hauptpersonen

Cuduh
Kiri, Ori
Mory Abro
Melbar Kasom
Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, André Noir

Zeitraum

Ende November 2328 - 2. Dezember 2328

Handlung

Das unbekannte Raumschiff setzt sie auf einem Planeten ab, den sie zunächst Lovely nennen. Der Planet ist ein Sammelbecken für viele bekannte und unbekannte Rassen, die sich gnadenlos bekämpfen. Die Terraner finden die Ursache heraus und töten ein hypnotisch begabtes Lebewesen, daß alle anderen zum Kampf zwingt. Die ZA-Träger verschlafen den Todestermin um 2 Tage und erkennen, daß sie das Gerät auch vor Giften aller Art schützt. ES meldet sich kurz und erklärt ihnen diesen Sachverhalt.



187 - Soldaten für Kahalo

Verweise

PR 186, PR 188

Autor

Kurt Mahr

Erschienen

4. Auflage Mai 1981

Hauptpersonen

Perry Rhodan
Mory Abro
Melbar Kasom
Atlan
André Noir
Reginald Bull
Okra, Karr, Perk

Zeitraum

Dezember 2328

Handlung

An Bord des fremden Raumschiffs kommt es zum Kontakt mit den Besitzern, den Kahals. Die Terraner erfahren, daß die bisherigen Erlebnisse Tests waren, um herauszufinden, ob sie ihnen helfen könnten. Die Kahals bitten sie, ihnen beim Kampf gegen Invasoren beizustehen, die ihren Planeten besetzen wollen. Sie fliegen zum Orbon-System, auf dessen dritten Planeten Kahalo die Kahals leben und vom zweiten Planeten Flooth aus überfallen werden. Atlan und Bully zerstören die Landungsboote einer Raumflotte, die gerade auf dem Weg war, so daß die Flooths auf Kahalo keinen Nachschub mehr erwarten können. Die Flooths auf Kahalo werden zwischen die sechs etwa 500m hohen, vierseitigen Pyramiden des "Großen Heiligtums" gelockt und verschwinden dort auf rätselhafte Weise. Danach werden die Terraner wieder an Bord eines Raumschiffes gebracht und die Kahals versprechen, daß das Raumschiff nach Terra fliegt.



188 - Die lebenden Toten

Verweise

PR 187, PR 189

Autor

K.H. Scheer

Erschienen

4. Auflage Mai 1981

Hauptpersonen

Atlan
Perry Rhodan
Reginald Bull
Mory Abro
Melbar Kasom
André Noir
Otrin, Travera, Gognul

Zeitraum

Januar 2329

Handlung

Das kahalische Raumschiff richtet sich nach Funkfeuern und fliegt einen Planeten in der Eastside an. Nachdem das Robotgehirn irgend etwas seltsames angemessen hat, flieht es im Alarmstart und läßt die Terraner auf dem Planeten zurück. Sie kommen in Kontakt mit den Einheimischen und helfen ihnen, sich von den "Schwarzen" zu befreien, die sie mit Hypnokräften zur Abgabe von Steuern in Form von Naturalien gezwungen hatten. Diese Schwarzen tragen permanent Schutzanzüge, die Radioaktivität speichern, auf die sie angewiesen sind, und sind stark degeneriert. Auch auf diesem Planeten entdecken sie ein Heiligtum, bestehend aus drei Pyramiden derselben Größe wie auf Kahalo. Sie haben Hoffnung, daß durch die Erzeugung fremdartiger Hyperimpulse Beobachtungsschiffe der Flotte auf sie aufmerksam werden, da PR den Befehl gegeben hatte, die Bruderkriege der Blues genau zu beobachten, die angefangen hatten, nachdem das Molkex vernichtet wurde.



189 - Die Expedition der Mausbiber

Verweise

PR 188, PR 190

Autor

Clark Darlton

Erschienen

4. Auflage Mai 1981

Hauptpersonen

Gucky
Tere Astrur
Gecko
Ooch, Wullewull, Biggy Bokom, Fippi
Zbron, Brcl, Vlck
Willy (1-10)

Zeitraum

Januar 2329

Handlung

Gecko schafft es mit Guckys heimlicher Hilfe, von USO-Admiral Tere Astrur eine Kaulquappe mit Unithern und Matten-Willys als Besatzung zu bekommen, um bei der Suche nach PR zu helfen. Sie fliegen in Richtung Eastside und fangen tatsaechlich die Notsignale auf, die die Vermißten auslösen konnten.



190 - Admiral Gecko

Verweise

PR 189, PR 191

Autor

Clark Darlton

Hauptpersonen

Admiral Gecko
Ooch, Wullewull, Biggy, Bokom
Zbron, Brcl, Vlck, Stozi
Perry Rhodan, Bully, Atlan, André Noir, Melbar Kasom

Handlung

Die Mausbiber der TRAMP finden die Verschollenen, können sie jedoch wegen der vielen Blues nicht an Bord nehmen, setzen aber einen Shift ab. Gecko versäumt es, rechtzeitig zu fliehen, kann aber einen Notruf absetzen. Dazwischen gibt es ein paar muntere Polster- und Raumschlachten.

Kommentar

Mausbiber auf Schulschikurs.



191 - Tschato, der Löwe

Verweise

PR 190, PR 192

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage Juni 1981

Hauptpersonen

OTL Nome Tschato
Lt Dan Picot
Adm. Gecko
Tan Pertrec
Role Nayhar
PR, Atlan, Reginald Bull, André Noir
Melbar Kasom, Mory Abro

Zeitraum

Februar 2329

Handlung

Das Raumschiff LION fängt die Notimpulse der TRAMP auf und fliegt ins Simban-System. Vorher schickt Tschato eine Kaulquappe in Richtung Zentrum der Milchstraße, um Hilfe zu holen. Eine weitere Kaulquappe soll bis zur Ankunft der Hilfe eine anfliegende Flotte vortäuschen. Die Mausbiber haben zwei Todesopfer zu beklagen, da durch den Beschuß der Blues ein Atombrand an Bord ausgebrochen ist. Die LION rettet die restliche Besatzung. Durch ein gewagtes Linearmanöver bis dicht an den Planeten schafft es Tschato, durch den Sperriegel der Blues-Raumschiffe eine Space-Jet auf dem Planeten abzusetzen, die die Vermißten aufnimmt. Danach nimmt die LION die halb zerstörte Space Jet wieder auf. Gerade rechtzeitig taucht eine USO-Flotte unter Admiral Nayhar auf.



192 - Die Kriegslist des Akonen

Verweise

PR 191, PR 193

Autor

William Voltz

Hauptpersonen

Ablebur
Troat
Tan-Pertrec
Admiral Role Nayhar
Major Aitken
Nome Tschato, Dan Picot
Perry Rhodan

Zeitraum

Februar 2329

Handlung

Der Verband, der die LION im Simban-System gerettet hat, entdeckt eine Flotte von akonischen Waffenschmugglern, und fliegt diesen nach, während die LION allein zurückbleibt. Die Waffenschmuggler erweisen sich jedoch als Köder, der Verband wird von einer akonischen Kampfflotte angegriffen und aufgerieben. Die Akonen erfahren von Rhodans Anwesenheit und suchen die LION. Deren Besatzung hat jedoch unterdessen das Schiff mit einer Kaulquappe verlassen und sind auf Simban III gelandet. Die LION wird durch eine Bombe zerstört, doch die Akonen geben die Suche nicht auf. Ein Frachtschiff hat jedoch die Notrufe aufgefangen, und Tifflor kommt mit einer Flotte zu Hilfe.

Kommentar

Düstere Prophezeiungen und eine Psi-Auster.



193 - Panik im Sonnensystem

Verweise

PR 192, PR 194

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage Juni 1981

Hauptpersonen

Henner Dutchman
Allan D. Mercant
Homer G. Adams
Froser Metscho
Enzo Gilles
Julian Tifflor
PR, Atlan, Reginald Bull

Zeitraum

Frühjahr 2329

Handlung

PR kehrt an Bord der THORA zurück. Im Solsystem sind inzwischen die Administratoren der Kolonien zusammengekommen, um über die Auflösung des Bundes zu entscheiden. Die Terrorgruppe Schwarzer Stern, von Plophos aus gelenkt, hat in der Vergangenheit an zahlreichen strategischen Punkten auf Terra, Luna, Mars und anderen Stützpunkten Bomben versteckt. Die Agenten sind mit Hypnoblöcken ausgestattet. Im Verlauf der Sabotageaktionen werden viele Menschen getötet und große Sachwerte vernichtet. PR tritt kurz vor dem Parlament auf und kündigt eine Rede an. Adams bringt mit finanziellen Transaktionen einige Siedlerwelten an den Rand des Bankrotts und schafft es so, viele Administratoren zur Raison zu bringen. Am Ende sind mehr als 50.000 hypnotisch beeinflußte Menschen festgenommen worden, die unfreiwillige Agenten der Terrorgruppe waren, unter ihnen auch der Parlamentspräsident.



194 - Die heimliche Invasion

Verweise

PR 193, PR 195

Autor

Kurt Mahr

Hauptpersonen

Guri Tetrona
Terry Simmons
Porro Mallin
Kazmer Tureck
Isit Huran
Kelso Jasper

Zeitraum

2329-03-27 ... 2329-04

Handlung

Eine Gruppe terranischer Agenten, als Springer getarnt, baut eine Notlandung auf Sicos im Eugaul-System. Dort wird ein Stützpunkt unter dem Eis angelegt. Während die »Springer« sich als Molkex-Schmuggler »entlarven« lassen und versprechen, künftig für den Obmann zu arbeiten, landen andere Mitglieder der Gruppe auf Plophos und beginnen mit den Vorbereitungen für eine Rebellion. Der Patriarch und zwei weitere Springer werden in einer Hafenbar »erschossen«, ein Springerschiff explodiert. Unruhe breitet sich aus ...



195 - Der Sturz des Sternendiktators

Verweise

PR 194, PR 196

Autor

Kurt Mahr

Erschienen

4. Auflage Juni 1981

Hauptpersonen

Kel Bassa
Isit Huran
Iratio Hondro
Jerk Hansom
Arnt Kesenby, Will Heeph, Sono Aront
Guri Tetrona, Kazmer Tureck, Porro Mallin
Wilbro Hudson, Faun Perrigan

Zeitraum

Ende Juni 2329

Handlung

Mit Hilfe eines kleinen Tricks wird ein weiterer Mann auf Plophos abgesetzt, der 5.000 Ampullen mit dem echten Gegengift bringt, das den Virus nicht nur betäubt, sondern beseitigt. Die angeblichen Springer bringen den Chef der Blauen Garde, Huran, sowie den Flottenbefehlshaber Kesenby auf ihre Seite. Die Revolution verläuft unblutig. Hondro flieht mit einem Raumschiff, das aufgrund seiner hohen Beschleunigung nicht verfolgt werden kann. Mory Abro übernimmt kommissarisch die Regierungsgeschäfte bis zur Veranstaltung von ordentlichen Wahlen.



196 - Planet der letzten Hoffnung

Verweise

PR 195, PR 197

Autor

K.H. Scheer

Erschienen

4. Auflage Juli 1981

Hauptpersonen

Miles Traut
Eve Narkol
Shelo Bontlyn
Prof. Kelo Kontemer
Konta Hognar
Maj Merl Hafgo
Iratio Hondro

Zeitraum

Anfang Juli 2329

Handlung

Auf dem geheimen Forschungsplaneten Last Hope soll eine Transformkanone entwickelt werden, mit der Hondro die Lage doch noch zu seinen Gunsten entscheiden will. Es kommt zu Aufständen unter den Giftträgern, die den Tod vor Augen sehen. Hondro landet, hat aber nur knapp 50 Ampullen des Gegengiftes. Traut kann mit einer Projektilwaffe die beiden Antis töten, die Hondro schützen, und ihn selbst verwunden. Hondro flieht nach Opposite ins galaktische Zentrum. Hafgo gibt über Hyperfunk die Position des Planeten bekannt und ein terranisches Raumschiff mit dem Gegengift an Bord rettet alle Menschen der Besatzung.



197 - Höllentanz der Riesen

Verweise

PR 196, PR 198

Autor

William Voltz

Erschienen

4. Auflage Juli 1981

Hauptpersonen

Nome Tschato
Dan Picot
Cpt. Vertrigg
Earl Bactas
Dr. Gaylord
Duprene, Cashton

Zeitraum

Mitte Juli 2329

Handlung

Die LION mißt starke fünfdimensionale Erschütterungen an und das System an, aus dem sie stammen. Das Whilor-System wird entdeckt, dessen Sonne und vierter Planet Pulsa stark pulsieren. Unterwegs treffen sie auf ein zerstörtes akonisches Raumschiff, dessen sämtliche Hyperaggregate bei einem Zusammenstoß im Hyperraum zerstört wurden, wodurch fast alle Besatzungsmitglieder den Tod fanden. Ein stark verletzter Akone kann vor seinem Tod berichten. Bei Untersuchungen wird an der Außenhülle des Raumschiffs Neo-Molkex gefunden. Während des Anflugs auf Pulsa werden auch auf der LION alle 5D-Geräte zerstört, so daß das Raumschiff landen muß. Eine fremdartige Lebensform wird entdeckt, die Dancer, die dem Neo-Molkex die Hyperenergie entziehen und dadurch selbst in die Lage versetzt werden, im Hyperraum aufzugehen. Der Hyperphysiker Gaylord stellt die Hypothese auf, daß die Dancer genauso wie die Schreckwürmer und das Molkex Überbleibsel des Suprahet sind, die sich abgespalten haben, als die Oldtimer das Suprahet bekämpften.

Plötzlich tauchen Raketen auf, die die LION beschießen, aber es nicht treffen. Das Raumschiff startet mit den Normaltriebwerken und wartet auf den Entsatz, den die Kaulquappe LION III herbeiholen sollte.



198 - Die letzte Bastion

Verweise

PR 197, PR 199

Autor

H.G. Ewers

Erschienen

4. Auflage Juli 1981

Hauptpersonen

Iratio Hondro
Maj Ragna
Mark Nateby
Lt Nasaro
Nome Tschato, Dan Picot
PR
Atlan

Zeitraum

Ende Juli 2329

Handlung

Durch den unvorsichtigen Beschuß der LION hat sich der Stützpunkt von Hondro verraten. Dort arbeiten Wissenschaftler daran, mit Hilfe des Molkex eine Waffe zu entwickeln, die unter Einfluß von Hyperstrahlung Materie in den Hyperraum schleudern kann, ähnlich den Gravitationsbomben, nur deutlich effektiver. Hondro hatte dieses System für die Errichtung seines letzten Stützpunktes trotz der Ortungsgefahr ausgesucht, da er das Molkex brauchte, das sich aufgrund der Strahlung der Sonne Whilor und der Dancers auf Pulsa hier sammelte. Atlan trifft mit 34 Schlachtschiffen ein. Der Stützpunkt versucht, sich totzustellen. Durch den Selbstmord des Offiziers, der die verräterischen Raketen auf die LION abgefeuert hatte und zur Bestrafung in der Wüste ausgesetzt wurde, wird der Stützpunkt entdeckt. Nach heftigen Kämpfen, bei denen fast alle Plophoser ums Leben kommen, wird Hondro gestellt, der wieder mit einem Raumschiff fliehen wollte. Er erliegt seinen schweren Verletzungen und übergibt vorher PR seinen Zellaktivator als Geschenk an Mory Abro.



199 - Arkons Ende

Verweise

PR 198, PR 200

Autor

Kurt Brand

Erschienen

4. Auflage Juli 1981

Hauptpersonen

Perry Rhodan, Mory Abro
Atlan
Allan D. Mercant
Gucky
Rollf Leban
Maj Enk
Adm Notgal

Zeitraum

September 2329

Handlung

PR heiratet auf Plophos Mory Abro und übergibt ihr als Hochzeitsgeschenk den ZA von Hondro.

Die Galaktische Abwehr geht dem Verkauf von mehr als 500 Mio. Halman-Kontakten nach, die von Springern auf Terra gekauft werden und deren Schiffe unterwegs verschwinden. Gleichzeitig melden die Agentenstationen von Arkon den Ausfall der Materie- und Energieortungen wegen extremer Fehlmessungen. Experimente auf Terra ergeben, daß die Halman-Kontakte mit kleinen Modifikationen dazu benutzt werden können, die Leistungsfähigkeit von Desintegratorgeschützen zu verbessern und die Genauigkeit der Zieloptiken aller Arten von Energiegeschützen zu erhöhen. Die GalAb findet zu spät heraus, daß die Akonen die im Raum fliegenden Geschützstationen im Arkon-System mit Geräten auf Basis der Halman-Kontakte unbrauchbar gemacht haben, um den Blues den Angriff zu ermöglichen. Die Hochzeitsfeierlichkeiten auf Plophos werden unterbrochen, die Flotten des Solaren Imperiums, von Plophos und der USO fliegen nach M-13, um den Arkoniden beizustehen. Arkon III wird von durchgebrochenen Blues-Raumschiffen bombardiert und zerstört.