[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Abgehaltene Veranstaltungen 2018

Überlegungen zu: Maschine-zu-Maschine- vs. Mensch-zu-Mensch-Kommunikation
oder: 2 * M2M = M2M + M2M + x

Vortragende:
Gudrun Schuchmann
Ort: Landesverband Wien im ÖVSV
Eisvogelgasse 4/3 1. Stock
1060 Wien
Datum: 2018-02-28
Zeit: 19:00
Abstract:

Dieser Vortrag versucht eine Brückenfunktion zwischen zwei Welten:
In der einen Welt arbeiten Menschen mit einem technischen Hintergrund daran, die Kommunikation zwischen Maschinen möglichst fehlerfrei und effizient zu halten.
In der anderen Welt arbeiten Menschen mit einem kommunikations-/sprach-/sozial-/???-wissenschaftlichen Hintergrund daran, die Kommunikation zwischen Menschen zu erfassen.

Wir betrachen zunächst die wichtigsten Herangehensweisen und Modelle der beiden Welten - getrennt voneinander.
Dann konzentrieren wir uns auf die größten Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
Zuletzt überlegen wir uns, wie wir die Qualität der Maschine-Maschine-Kommunikation verbessern können, indem wir unsere Erfahrungen und unser Wissen der Mensch-Mensch-Kommunikation im Hinterkopf behalten.

Je größer das x desto besser ;-)

Über die Vortragende:

Gudrun Schuchmann, Magister in Sprachwissenschaft (Phonetik), Bachelor in Informatik, aktuell in der Abschlußphase des Masters Embedded Systems an der FH Technikum Wien.

Let's Fix The Internet

Vortragender:
Martin Bähr
Ort: Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Wollzeile 1-3
1010 Wien
Datum: 2018-02-01
Zeit: 19:00
Abstract:

The Internet today is plagued by many problems. From viruses and spam, to identity theft and piracy.

We can solve those problems.

With a virtual operating system that runs the cloud, using blockchains to secure identities and data, a virtual network layer to protect agains unauthorized network access, and a virtual machine to sandbox untrusted code.

This talk will describe Elastos, an Operating System for the smart web.

It will explore the approach that Elastos takes to achieve these goals, and gives a vision of a possible future internet.

Elastos is an ongoing open source OS project, which facilitates the new generation of universal apps running anywhere, such as in AR/VR headsets, IoT gateways, game consoles, phones, PCs, TVs, and cloud servers (see Windows 10 UWP). Programmers can use any of three kinds of languages to develop applications: C/C++, Java and HTML/JS. Elastos is different from an Android-like OS in at least four aspects:

  1. Elastos has a complete set of novel C/C++ APIs and frameworks, which correspond to the Java APIs and frameworks of Android. With better performance and a smaller footprint, Elastos is a better fit for embedded systems and machines with wireless peripherals. Elastos also supports almost all Android Java and JS APIs and frameworks. POSIX APIs are deprecated.
  2. Elastos has a distributed OS runtime to guarantee end-to-end security and integrity across the Internet. With built-in metadata-driven reflection technology, Elastos can automatically generate code to bridge programming modules across languages and machine boundaries. In other words, applications, services and IoT devices are prohibited from sending/receiving network packets directly, in order to fence off network attacks initiated from third party software and hardware.
  3. Elastos runtime has a pioneering, service-oriented architecture, designed ideally for containers/virtual-machines. An Elastos runtime can be thought of as a CppVM (vs. JavaVM) without a leaking bottom, i.e., there are no Java-Native-Interface (JNI) equivalent mechanisms to expose the underlying physical machine or host OS. This prevents the possibility of malicious code penetrating into the system layer.
  4. Elastos is decentralized across the Internet, and utilizes blockchains to authenticate user IDs, application IDs, as well as machine IDs. To build a flourishing ecosystem, anybody may freely implement their own markets, social apps, search engines, location-based services, advertisement agents, and so on, while being rewarded with Elastos coins.
Über den Vortragenden:

Martin arbeitet mit Freier Software seit mehr als 20 Jahren. Aus Österreich kommend, war er ein aktives Mitglied der LUGA und hat bis jetzt auf vier Kontinenten gelebt und war auch dort in den Freien Software Gemeinden aktiv.

Inzwischen hat er sich in China niedergelassen, wo er jetzt mit seiner Familie lebt und eine kleine Webentwicklungs Firma für Schulen betreibt. Er war vier Jahre lang der Sekretär der Beijing GNU/Linux User Group und unterstützt jetzt seine Nachfolger und auch andere Gruppen. Er hat die Free Software Community Leadership Roundtable gegründet, wo sich Gruppenleiter über ihre Arbeit austauschen und unterstützen.

Im Oktober 2017 übernahm er die Aufgabe des Community Managers für die Elastos Entwickler Gemeinde.

Martins Interesse galt immer der Freien Software, insbesondere zur Kommunikation und zum Zusammenarbeiten um die Welt näher zusammenzubringen. Mit Elastos setzt er seine Mission für eine bessere Zukunft für unsere globale Gesellschaft weiter fort.

Anmerkungen:

Der Vortrag kann — je nach Publikumswunsch — englisch oder deutsch gehalten werden.

Außerdem kann Martin (vielleicht beim gemütlichen Zusammensitzen nachher) über Freie-Software-Aktivitäten in China berichten.


powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
5. Mrz