[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

AW: Alternative Mail-Systeme (was: AW: Spamhaus PBL)



> Soweit ich mich erinnere, war das Fidonet hierarchisch organisiert, und
> Mails
> wurden immer nur an den Elternknoten oder an Kinder weitergegeben.

Das war zwar default, aber der Sysop konnte sein routing schon selber
beeinflussen in den Routingtabellen und das war auch nicht unüblich so, weil
auf die Art netmail schneller und tw. billiger an das Ziel kam.

Ich habe zB die meine netmail mit der echomail (so art newsgroups)
mitgesendet, ich musste keinen extra Anruf nur für netmail machen. Nachdem
ich zB einen link nach Deutschland für gewisse echomail-Themen hatte, die
ich in Österreich nicht bekommen habe, habe ich auch die netmail für
Deutschland über den link gesendet nicht über die normale Hierarchie und ich
habe auch meinen Nachbarn erlaubt bei mir netmail nach Deutschland
abzukippen. Also so Art privates peering. 

Also eigentlich müsste man nur dem routing der IP pakete und dem IP peering
folgen, also zB am VIX den Mega-Mailserver für .at aufstellen.

ts